Region ist auf Klimaschutz-Mission. 23 Gemeinden arbeiten zusammen an klimapolitischen Maßnahmen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 26. Februar 2019 (08:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
VP-Bundesministerin Elisabeth Köstinger, Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf, VP-Landtagsabgeordneter René Lobner und Nationalpark-Direktorin Edith Klauser gemeinsam mit den VP-Bürgermeistern Johann Mayer, Rudolf Makoschitz, Christoph Windisch, Gernot Haupt sowie Josef Reiter.
Region Marchfeld

Den Kampf gegen den Klimawandel hat nun das Marchfeld angesagt: Nach dem Erhalt des Zuschlags als Klima- und Energiemodellregion haben es sich die 23 Gemeinden der Region für die nächsten drei Jahre zur Aufgabe gemacht, ambitionierte und klimapolitische Maßnahmen auf kommunaler und regionaler Ebene nachhaltig umzusetzen.

VP-Bundesministerin Elisabeth Köstinger betont: „Klima- und Energiemodellregionen leisten einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der ‚#mission2030‘, denn die Energiewende muss für die Menschen greifbar werden, um erfolgreich zu sein.“ So sollen anstelle fossiler Energien sogenannte „saubere“ und erneuerbare Stromquellen aus Sonne, Wind, Wasser sowie Bioenergie aus der Region zum Einsatz kommen.

Das Marchfeld wird sich im Zuge dessen unter anderem der thermischen Sanierung öffentlicher Gebäude, der „Grünen Mobilität“ im Zuge der NÖ Landesausstellung 2022 und der Forcierung der E-Mobilität widmen. Weiters sind eine Photovoltaik-Offensive und Projekte im Bereich Geothermie, Landwirtschaft und Biomasse geplant.

Ab sofort werden mit den 23 Gemeinden die Ziele und konkrete Maßnahmen sowie Detailprojekte für die nächsten Jahre ausgearbeitet. Im zweiten Schritt erfolgen die Umsetzung konkreter Projekte sowie die Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung.

VP-Landtagsabgeordneter René Lobner zeigt sich erfreut über das neue Projekt: „Für die Umsetzung der Maßnahmen steht der Region ein gefördertes Modellregions-Management zur Verfügung und Gemeinden können auf zusätzliche Fördertöpfe zugreifen.“

„Klima- und Energie-Modellregionen“ ist ein Programm des Klima- und Energiefonds und bietet zudem Zugang zu Schulungen sowie Netzwerken.