Ganz Gänserndorf war auf den Beinen. Wenn Menschenmassen die Gänserndorfer Bahnstraße säumen, dann wird wieder das Martinifest gefeiert. Bei trockenem Herbstwetter zogen 45 Gruppen unter dem Motto „60 Jahre Stadtgemeinde Gänserndorf“ durch die bekannteste Straße der Stadt.

Von Manuel Mattes. Erstellt am 11. November 2019 (17:21)

Aufwendig geschmückte Wägen, kreativ verkleidete Fußgruppen, kulinarische Schmankerl und Live-Musik sorgten für einen gelungenen Nachmittag. So präsentierten beispielsweise die Neue Mittelschule, das Konrad Lorenz Gymnasium, der Seniorenverein, die Union Raika Gänserndorf, der Car-Sharing-Verein sowie zahlreiche Unternehmen ihr reichhaltiges Angebot.

Auch für Oldtimer-Freunde gab es etwas zu sehen: VW Käfer, ein VW-Bus sowie zahlreiche seltene Traktoren wurden letztmalig vor dem Winter ausgeführt und von den Menschenmengen bestaunt. Neben vielen anderen war auch die Polit-Prominenz, darunter natürlich VP-Bürgermeister René Lobner, zugegen – alle selbstverständlich in mehr oder weniger ausgefallenen Kostümen.