Herrenloser Dackel auf Straße gefunden. Vierbeiner wurde extrem abgemagert und geschwächt aufgelesen. Nun ist er im Tierheim.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 04. April 2019 (04:44)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Dackeldame Franziska fand im Tierheim Dechanthof eine neue Bleibe.
Dechanthof

Eine etwa 12 Jahre alte Hündin wurde auf der Straße herumirrend aufgelesen. Laut den Ärzten im Tierheim Dechanthof (Bezirk Mistelbach) war die Dackeldame „extrem mager und bereits dehydriert“.

Sie leide unter massivem Zahnstein, leider haben sich auch schon Eiterherde gebildet, weswegen sie sofort mit Antibiotika versorgt wurde. Zudem weist sie flüssigkeitsgefüllte Beulen an Hals und an der Vorderpfote auf.

„Leider konnten wir keinen Mikrochip auslesen“, heißt es seitens des Tierheims, in dem die Hündin mittlerweile Franziska getauft wurde. Ein Besitzer ließ sich bisher nicht eruieren. „Wir gehen leider davon aus, dass die Hündin einfach ihrem Schicksal überlassen wurde“, so die Ärzte im Tierheim.