Im Ort regierte der Wahnsinn. Die Musiker von „Wiener Wahnsinn“ rockten Bühne und Saal, dass sich fast die Balken im Optimum hoben.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 10. September 2018 (16:47)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Schon nach dem ersten Song hatten die Burschen ihr Publikum fest im Griff. Das Beste, was der Austropop zu bieten hat, und Eigenes kamen unverfälscht, sozusagen „handgemacht“ rüber und das gefiel dem Publikum außerordentlich.

Bühnenshow pur ohne Firlefanz, dafür echter und ehrlicher Rock ‘n‘ Roll, den die fünf „Donaustädter“ nur nicht spielen, sondern auch zu leben scheinen. Landtagspräsidentin Karin Renner sang textsicher „Strada del Sole“ mit und SP-Bürgermeisterin Claudia Weber wagte sogar ein Tänzchen.

Fazit: Wer nicht dabei war, hat definitiv etwas versäumt.