Stefan Flotz regiert nun die Gemeinde. Stefan Flotz wurde einstimmig zum Bürgermeister gewählt. Vize wurde seine Amtsvorgängerin Claudia Weber.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 12. März 2020 (04:04)
Das ist der neue Gemeinderat von Matzen. Etliche neue Gesichter, eine geänderte Mandatszusammensetzung, ein neuer Bürgermeister und eine neue Vizebürgermeisterin.
Mauritsch

Viele neue Gesichter und eine geänderte Sitzordnung mit Namenstafeln, damit auch jeder seinen Platz findet – so begann die konstituierende Sitzung des Gemeinderates. Altersvorsitzende Anna Hofstätter (VP) hatte den Vorsitz bis nach der Bürgermeisterwahl inne. Seitens der SP fehlten Spitzenkandidat Alfred Redlich und Sabine Mantler entschuldigt, damit waren 19 von 21 Gemeinderäten anwesend. Überraschungen bei den Wahlen gab es keine.

Einstimmig fiel die Wahl von Stefan Flotz von der VP als neuer Bürgermeister aus. Sichtlich bewegt über das Ergebnis dankte der neue Ortschef allen Gemeinderäten und versprach bestmöglichen Einsatz für die Gemeinde. Die bisherige Bürgermeisterin Claudia Weber wurde mit 15 Stimmen zur Vizebürgermeisterin gewählt. Vier Stimmen waren ungültig, was exakt die Anzahl der anwesenden SP-Gemeinderäte widerspiegelte.

Ein ähnliches Stimmverhalten gab es bei der Wahl der geschäftsführenden Gemeinderäte. Auch hier erhielten Weber und Christian Göschl von der Liste Weber jeweils 15 Stimmen. Die von der VP für den Gemeindevorstand vorgeschlagenen Kandidaten Anna Hofstätter, Margit Klenhart und Michael Scheichenberger erhielten je 16 Stimmen. Mit zwar 19 abgegebenen, aber davon 10 ungültigen Stimmen entfielen auf Antonia Kaltenbrunner und Friedrich Kainz von der SP jeweils neun Stimmen.

Prüfungsausschuss ebenfalls gewählt

In den Prüfungsausschuss wurden Wolfgang Kasper und Rainer Bachler von der VP, Gerhard Brunner von der SP sowie Karl Leibrecht und Elisabeth Weinhold von der Liste Weber einstimmig gewählt.

Der „Liste Weber“ steht der Vorsitz im Prüfungsausschuss vor. Die Wahl von Christian Göschl als Ortsvorsteher für Klein Harras – er hatte dieses Amt schon bisher inne – sowie von Michael Klenkhart für Raggendorf erfolgte ebenfalls einstimmig. Bei der Besetzung der Ausschüsse gab es eine Besonderheit. Aufgrund der Absenz von Mantler und Redlich konnten diese nicht wie vorgeschlagen in die Ausschüsse für Straßen, Wasser, Kanal und öffentliche Beleuchtung (Redlich), die Ausschüsse Unterricht, Erziehung, Sport, Freizeit, Tourismus und Jugend sowie Wohnungen und soziale Angelegenheiten (Redlich und Mantler) und den Ausschuss für Umwelt und Gesundheit (Mantler) gewählt werden. Die Stellen bleiben vorerst frei. Die Wahl kann erst nach der Angelobung zum Gemeinderat in einer der nächsten Sitzungen stattfinden.

Nach dem doch sehr zeitaufwendigen Prozedere der schriftlichen und geheimen Wahlen legte der frisch ins Amt gewählte VP-Bürgermeister gleich einen Rekord im Schnellsprechen auf, um die Wahlen in die Ausschüsse und Bestellungen möglichst rasch abzuwickeln. Beachtlicherweise hatte er danach noch immer eine Stimme.

Übrigens: Claudia Weber von der „Liste Weber“ wurde als Mobilitätsbeauftragte bestellt – dass das der Bürgerinitiative Raggendorf gefällt, darf bezweifelt werden.