Hauptstraße nach 11 Monaten Bauzeit eingeweiht. Nach elf Monaten Bauzeit kann sich Maustrenker Hauptstraße nun wieder sehen lassen. Kosten: rund 700.000 Euro.

Von Kristin Köck. Erstellt am 05. November 2016 (04:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Mit dem Schnitt in das blau-gelbe Band wurde die Straße eröffnet. Im Bild Josef Elend, Ortsvorsteher Karl Steinmayer, Anton Holzmüller, Herbert Svec (beide Straßenbauabteilung Wolkersdorf), VP-Landesrat Karl Wilfing, Erich Fischer (Straßenmeisterei Zistersdorf), VP-Stadtchef Wolfgang Peischl, Rudolf Robitza (Pittel & Brausewetter) und Leopold Maurer (v.l.).
NOEN, Köck

Nach sechs Monaten Bauzeit wurde die neue Ortsdurchfahrt feierlich eröffnet. Die alte Straße mit ihren tiefen Rillen und kaputten Nebenanlagen sei laut Verantwortlichen für Anrainer und Pendler nicht mehr zumutbar gewesen. Außerdem habe die Ortseinfahrt zum Schnellfahren verleitet.

Die Planungen für das Großprojekt begannen bereits 2014, immer unter Einbeziehung der Bevölkerung. Zu diesem Zweck gab es zwei Info-Veranstaltungen, die gut besucht waren. 2015 startete dann der Bau.

11 Monate Baustelle

VP-Bürgermeister Wolfgang Peischl sprach allen Beteiligten seinen herzlichsten Dank für die Zusammenarbeit, aber auch für die Geduld der Anrainer aus. Immerhin seien insgesamt „11 Monate Baustelle“ nicht gerade kurz. Bauabteilungsleiter Herbert Svec aus Wolkersdorf sprach von einer 30-jährigen besonders guten Zusammenarbeit mit Zistersdorf und betonte, dass besonders der langsamere und ruhigere Verkehr im Vordergrund der Arbeiten gestanden war.

VP-Landesrat Karl Wilfing war begeistert: „Die Leute werden nächstes Jahr beim großen Flohmarkt sagen, dass Maustrenk noch nie so schön war.“ Außerdem betonte er, dass die Partnerschaft zwischen Land und Gemeinde wichtig sei und diese hier hervorragend klappe.