Gemeinderatswahl: Die FPÖ will Mandate. Blaue formierten Ortsgruppe und möchten ins kommende Dorfparlament einziehen.

Von Christoph Szeker. Erstellt am 01. Dezember 2019 (05:57)
Die FPÖ-Ortsgruppe Neusiedl/Hauskirchen strebt den Einzug in den Gemeinderat an. Zu sehen ist die Gruppe mit Landespartei-Obmann Udo Landbauer (6.v.r.) und Bezirkspartei-Obmann Dieter Dorner (3.v.l.).
FPÖ

Der Ort als Einparteiengemeinde: Vor einigen Wochen sah es noch so aus, als hätte die ÖVP unter Bürgermeister Andreas Keller keine Konkurrenz im kommenden Wahlkampf.

Die SPÖ suchte nämlich verzweifelt nach Kandidaten für ihre Liste. Gut sieht es für die Roten laut Gemeindeparteichef Dieter Rath noch immer nicht aus. Ein neuer bzw. alter Mitbewerber für die ÖVP ist dafür die FPÖ. Sie formierte in den letzten Wochen eine Ortsgruppe und will bei der Wahl im Jänner in den Gemeinderat einziehen.

VP-Ortschef Andreas Keller sieht die Kandidatur der FPÖ gelassen.
privat

Schon 2015 war die FPÖ bei der Wahl angetreten. Damals verpasste sie den Einzug um zehn Stimmen. Die Blauen beeinspruchten den Urnengang, sie warfen der ÖVP eine Einschränkung des Wahlgeheimnisses vor, da Bürger im Wahllokal angeblich nach Stimmzetteln fragen hätten müssen. „Das war ein bitterer Beigeschmack“, so Ortschef Keller. Dem Einspruch wurde nicht stattgegeben.

Die derzeitigen Entwicklungen sieht Keller aber gelassen: „Solange sich die FPÖ fair verhält, werden wir gut zusammenarbeiten.“ Überrascht ist er vom Antritt der FPÖ allerdings nicht, da die Blauen bereits seit einiger Zeit einen Stammtisch veranstalten. Keller selbst wird jedenfalls mit seinem Vize Roman Heinz wieder kandidieren und das Amt des Bürgermeisters anstreben.

Die FPÖ hat sich in Neusiedl die Infrastruktur zum Hauptthema gemacht. Außerdem ist es für Sylvia Reischel (Pressereferentin der Bezirkspartei) essenziell, dass zumindest eine aktive und kompetente Oppositionspartei im neu gewählten Gemeinderat vertreten ist. Auch die SPÖ warnte vor einer ÖVP-Alleinherrschaft und dem Verlust eines von der Opposition geführten Prüfungsausschusses.