Drei Verletzte nach Kollision zwischen Pkw und Motorrad. Ein 49-jähriger Motorradfahrer und sein 53-jähriger Mitfahrer sind am Freitagabend im Bezirk Gänserndorf beim Zusammenstoß mit einem Pkw schwer verletzt worden, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 27. Juli 2019 (09:52)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Österreichisches Rotes Kreuz (Symbolbild)

Das Motorrad war auf der L16 von Niederabsdorf in Richtung Hohenau in einer Rechtskurve auf die linke Straßenseite geraten. Grund dürfte laut Polizei überhöhte Geschwindigkeit gewesen sein.

Das Zweirad prallte seitlich gegen einen entgegenkommenden Pkw. Der Autolenker versuchte noch, auf das Straßenbankett auszuweichen, konnte den Unfall aber nicht mehr vermeiden. Das Motorrad schlitterte mitsamt Fahrer und Beifahrer rund 110 Meter weit über die Straße ins Bankett.

Beide trugen Sturzhelme, aber keine Motorradbekleidung. Sie wurden schwer verletzt mit Hubschrauber und Notarztwagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der 54-jährige Pkw-Lenker wurde leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Mistelbach gefahren.