Kindergarten-Bauzeit nur 7 Monate. Das Gebäude in Oberhausen ist jetzt offiziell fertiggestellt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 09. August 2019 (04:26)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
SP-Bürgermeisterin Monika Obereigner-Sivec, Baumeister Jan Salbrechter, SP-Gemeinderat Robert Fehervary, Grünen-Stadtrat Martin Sommerlechner, VP-Gemeinderat Michael Klement, Bauamtsleiter Reinhard Eigner und Bauhofleiter-Stellvertreter Helmut Theil.
Gemeinde

SP-Bürgermeisterin Monika Obereigner-Sivec freute sich gemeinsam mit Ortsvorsteher Kurt Schüller und Gemeindevertretern über die Fertigstellung des neuen Kindergartens im Groß-Enzersdorfer Ortsteil Oberhausen.

Nach nur sieben Monaten Bauzeit erfolgte nun die offizielle Bauabnahme, geleitet von Jan Salbrechter, der zu diesem Zweck alle beteiligten Baufirmen versammelt hatte. Die intensive Begutachtung des Gebäudes und des Außengeländes wurde protokollarisch festgehalten.

"Wo gehobelt wird, da fallen naturgemäß Späne"

Erwartungsgemäß konnten keine gröberen Mängel festgestellt werden, dennoch ist die noch abzuarbeitende Liste bis zur in Kürze geplanten Eröffnung herausfordernd: „Wo gehobelt wird, da fallen naturgemäß Späne – das kennt wohl jeder Bauherr – und so müssen bis zur Eröffnung noch einige Kleinigkeiten ausgebessert werden und natürlich auch die bereits möblierten Räumlichkeiten startbereit gemacht werden“, so die Bürgermeisterin.

Alle beteiligten Baufirmen werden in den nächsten Wochen mit Hochdruck daran arbeiten, dass für den Eröffnungstag Anfang September alles bereit ist. „Einige Dinge wie die Gruppenräume, die im Moment mit einer Basisausstattung in Betrieb gehen, werden noch gemeinsam mit den Pädagoginnen komplettiert. Der Kindergarten wird also wie seine kleinen Gäste noch Schritt für Schritt erwachsener werden“, freut sich die Bürgermeisterin abschließend.