„100er“ des Musikvereins wurde groß zelebriert

Erstellt am 01. Oktober 2022 | 05:12
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8478548_mar39mar_o7b_musik.jpg
Zumindest der Obersiebenbrunner Musikverein „Harmonie“ konnte seine lang erprobte Choreografie in Stufe E noch präsentieren, bevor die Marschmusikwertung wegen Schlechtwetters abgebrochen werden musste.
Foto: MV Harmonie
Der Musikverein „Harmonie“ aus Obersiebenbrunn feierte im Rahmen des Bezirksmusikfestes seinen Runden.
Werbung
Anzeige

Der Obersiebenbrunner Musikverein „Harmonie“ veranstaltete das heurige Bezirksmusikfest und feierte in diesem Rahmen auch gleich sein 100-jähriges Bestehen unter dem Motto „Setz’ di her, samma mehr“. Zu diesem Anlass ließen es sich auch die Partnerkapelle, der Musikverein Wettenhausen und die Bürgermusik Mittersill aus Salzburg nicht nehmen, den jubilierenden Obersiebenbrunnern einen Besuch abzustatten.

Los gingen die Feierlichkeiten am Freitag mit den Original-„Wood(b)los“-Musikanten, die mit hochklassiger Tanzmusik für Stimmung sorgten. Anschließend heizte die Musikgruppe „PS:reloaded“ den Gästen im Festzelt bei der Landwirtschaftlichen Fachschule mit böhmisch-mährischer Blasmusik sowie Pop- und Partymusik ein. Den Abschluss machte DJ „LZY G“.

Musikerdenkmal zum 100-Jahr-Jubiläum

Volles Programm war auch am Sonntag angesagt: Der Festtag begann mit einer vom Musikverein Wettenhausen musikalisch umrahmten Messe in der Kirche und anschließender Denkmalsegnung vor dem Musikerheim. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums wurde im Gedenken an alle verstorbenen Vereinsmitglieder ein Musikerdenkmal erbaut.

Die Bürgermusik Mittersill begleitete danach alle trotz des schlechten Wetters teilnehmenden Musiker und Gäste mit einem Festzug zum Veranstaltungsgelände. Dort wartete bereits die Partnerkapelle aus Wettenhausen, die die zahlreichen Besucher anschließend mit einem Frühschoppen unterhielt. Nach und nach trafen die weiteren Musikvereine für die Marschmusikwertung der BAG Gänserndorf ein.

Während der Begrüßung und des Großkonzertes wurde die Gesellschaft aber leider von ersten Regen- und Hagelschauern überrascht. Der Musikverein „Harmonie“ Obersiebenbrunn konnte seine lang erprobte Choreografie in Stufe E noch präsentieren, bevor die Wertung aufgrund des schlechten Wetters leider abgesagt werden musste. Der Stimmung im Zelt tat dies aber keinen Abbruch. Die Blaskapelle Vindemia sorgte für mitreißende Tanzmusik.

Der Musikverein bedankt sich bei allen Gästen sowie den zahlreichen Helfern für die tatkräftige Unterstützung.

Werbung