Bagger stürzte ins Feld. Florianis stellten das umgekippte Fahrzeug wieder auf, der Lenker wurde leicht verletzt.

Von Michaela Fiala. Erstellt am 03. April 2019 (11:27)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Feuerwehr

Am Montag kam ein Bagger in den Vormittagsstunden zwischen Markgrafneusiedl und Obersiebenbrunn von der Straße ab. Das tonnenschwere Arbeitsgerät stürzte in das angrenzende Feld, kippte um und blieb auf der Seite liegen. Der Lenker erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, konnte das Fahrzeug aber aus eigener Kraft verlassen.

Die Polizei sperrte die L 2 für den Einsatz. Die alarmierten Feuerwehren aus Obersiebenbrunn und Markgrafneusiedl benötigten einen zweiten Bagger und eine Seilwinde, um die fahruntüchtige Baumaschine wieder aufzustellen. Anschließend wurde der Bagger im Feld gesichert abgestellt. Nach drei Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Feuerwehr