Florianis räumten bei Abschnittsbewerbe ab. Silberhelme aus etwa 50 Gruppen kämpften in Obersiebenbrunn um den Sieg. Zahlreiche Kameraden wurden mit Verdienstzeichen und Auszeichnungen geehrt.

Von Markus Szelnekovics. Erstellt am 20. Mai 2019 (21:07)
Smax
Zahlreiche Ehrengäste, darunter SP-Ortschef Herbert Porsch (4.v.l.), gratulierten den stolzen Silberhelmen zu ihrem Sieg.

Anlässlich des 135-jährigen Bestehens der örtlichen Feuerwehr fanden die diesjährigen Bewerbe des Abschnittes Groß-Enzersdorf in Obersiebenbrunn statt. Am Samstag gingen die Wettkämpfe mit rund 50 Gruppen aus dem Abschnitt sowie dem Bezirk über die Bühne.

Neben zahlreichen Ehrengästen aus dem Feuerwehrwesen, unter anderem Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Robert Jobst, konnten die dritte Präsidentin des Niederösterreichischen Landtages, Karin Renner, sowie SP-Bürgermeister Herbert Porsch von Abschnittsfeuerwehr-Kommandanten Markus Roskopf begrüßt werden. Besonders stolz waren die Silberhelme der Freiwilligen Feuerwehr Eckartsau: Sie gingen als Gewinner in den Leistungsbewerben Bronze und Silber ohne Alterspunkte hervor. Damit konnten sich die Florianis die beiden Wanderpokale sichern.

Nach der ebenfalls gut besuchten Siegerparty am Abend ging es am nächsten Tag wieder etwas ruhiger zu: Zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Feuerwehr- sowie Rettungswesen kamen zur Feldmesse im Park der Landwirtschaftlichen Fachschule. Im Anschluss an die Kranzniederlegung zum Gedenken an verstorbene Feuerwehrmitglieder stand die Verleihung von Verdienstzeichen und Auszeichnungen an Silberhelme am Programm der Veranstaltung. Neben der Feuerwehr Obersiebenbrunn hatten auch die Kameraden aus Glinzendorf einen Grund zu feiern: Sie erhielten eine Urkunde für ihr 125-jähriges Bestehen.