Neue Düngerlagerhalle feierlich eröffnet. Nach vier Monaten Bauzeit wurde das Lagerhaus Marchfeld feierlich eröffnet und steht nun mit erweiterten Service-Leistungen für Landwirte und Mitglieder zur Verfügung.

Von Markus Szelnekovics. Erstellt am 11. Mai 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Obmann Hannes Lang, Geschäftsführer Rudolf Brandhuber, Bürgermeister Werner Pozarek, Präsident Hermann Schultes, RWA-Bereichsleiter für Betriebsmittel Christoph Metzker, BBK-Obmann Manfred Zörnpfenning und Bezirksbäuerin Christine Zimmermann bei der Eröffnung.
Smax

Am Freitag wurden die Düngermischanlage und die Düngerlagerhalle nach einer Bauzeit von vier Monaten und einer Investition von rund 1,4 Mio. Euro feierlich eröffnet. Zahlreiche Gäste, Mitglieder und Funktionäre aber auch Politiker und durchführende Baufirmen waren vertreten.

Eröffnet wurden die Feierlichkeiten durch Obmann Hannes Lang. Geschäftsführer Rudolf Brandhuber berichtete ausführlich über die Bauarbeiten und das Zustandekommen der Anlage. Grußworte folgten von GO7-Bürgermeister Werner Pozarek und VP-Nationalrat Hermann Schultes berichtete über die Situation und Folgen des Klimawandels und die zukünftigen Herausforderungen an die Landwirtschaft und deren Partner. Im Anschluss berichtete der RWA-Bereichsleiter (RWA: Raiffeisen Ware Austria) für Betriebsmittel, Christoph Metzker, über Technologien von morgen im Bereich Dünger und Bewässerung. Zum Abschluss folgte die Segnung des neuen Düngerlagers und der neuen Mischanlage durch Pfarrer Robert Rys.

Mit einem Fassungsvermögen von 4.200 Tonnen und einer Sieben-Kammer-Mischanlage ist das Lagerhaus die größte Anlage im Lagerhaus-Verbund und erweitert die Serviceleistungen für Landwirte und Mitglieder des Lagerhauses. Bauern können nun mit der neuen Düngermischanlage und Düngerlagerhalle das ganzheitliche Angebot von der Bodenprobenziehung bis zur fertigen Düngermischung sowie die Ausbringung mit dem Großflächen-Düngerstreuer nutzen.