Pur Organic Products eröffneten „coole“ Halle. Das Großhandelsunternehmen „Pur Organic Products“ möchte mittels neuen Betriebsstandorts die Versorgung mit Bio-Gemüse in der späten Saison sicherstellen. Von Ernst Spet

Von Ernst Spet. Erstellt am 10. August 2019 (05:40)
Spet
VP-Bürgermeister Markus Lang, Bio-Vorreiter Johann Ackerl und VP-Landtagspräsident Karl Wilfing präsentieren Bio-Gemüse, das ab sofort in der Halle gelagert wird.

Eine riesige Kühlhalle mit einem Wert von 5 Millionen Euro bereichert seit Kurzem die regionale Bio-Landwirtschaft: Das Großhandelsunternehmen „Pur Organic Products“ aus Waidhofen/Thaya spezialisiert sich auf biologische landwirtschaftliche Erzeugnisse und eröffnete einen neuen Betriebsstandort in Oberweiden.

Ziel der Firma ist es, der steigenden Nachfrage nach Bio-Gemüse gerecht zu werden und künftig eine durchgehende Versorgung mit diesem zu ermöglichen.

Spet
Otto Gasselich, Obmann von Bio Austria NÖ/Wien, und Bio-Pionier Johann Ackerl zeigten sich über die Eröffnung der neuen Halle erfreut.

Insgesamt werden von den landwirtschaftlichen Partnern des Unternehmens pro Jahr rund 25.000 Tonnen Karotten, Zwiebel, Knoblauch oder Erdäpfel für den Frischmarkt zur Verfügung gestellt: „Wir wollen den Landwirten eine geeignete Infrastruktur in ihrer Umgebung bieten, um weite Wege zu vermeiden“, so „Pur“-Geschäftsführer David Wais.

Hans Ackerl sowie das Team rund um Patrik Dangl, David Wais und Johann Ackerl durften sich über zahlreiche Besucher freuen, darunter auch VP-Landtagspräsident Karl Wilfing, VP-Bürgermeister Markus Lang, VP-Vizebürgermeister Franz Neduchal sowie Marcheggs VP-Bürgermeister Gernot Haupt. Christoph Mayer führte durch die Veranstaltung und Gudrun Liemberger alias „GuGabriel“ sorgte für die Musik.