Fehmarn ist Partnergemeinde seit 40 Jahren

26 Gäste aus der Partnergemeinde Stadt Fehmarn erlebten tolle Tage bei ihrem Orth-Besuch.

NÖN Redaktion Erstellt am 19. September 2021 | 05:58

Vier Tage lang besuchten 26 Personen aus der Partnergemeinde Stadt Fehmarn, einer deutschen Insel in der Ostsee, Orth und erlebten hier einmalige Tage mit einem umfangreichen Programm. Gleich am ersten Tag wurde Wien besichtigt und am Nachmittag gab es einen Sektempfang im Turnierhof des Orther Schlosses.

Am Freitag stand eine Fahrt auf den Schneeberg mit dem Salamander-Zug und eine Wanderung zum Damböckhaus am Programm. Nach der Rückkehr wurde in der Jausenstube Pajan eingekehrt. Zehn Gäste mit Begleitern besuchten auch das FF-Fest mit der Gruppe „Stockhiatla“ im VeranstaltungsOrth Meierhof.

Am Samstag wurde mit den Gastgebern das Mittagessen im Uferhaus Humer eingenommen. Am Nachmittag fanden sich Orther und Gäste bei der Mariensäule ein. Dort wurde der neu geschaffene Fehmarn-Brunnen präsentiert, eine Überraschung für die Gäste.

Die vorgelagerte Fläche aus Rauriser Granit stellt die Insel Fehmarn dar. Nach Ansprachen von Walter Wambach, der die Idee dazu hatte, und den Bürgermeistern Johann Mayer (ÖVP) und Jörg Weber, wurde das Wasser verkostet.

Kinder trugen Gedicht über Entstehung der Partnerschaft vor

Im Festsaal des Schlosses ging dann für 100 geladene Gäste der Festakt über die Bühne. Von 20 Kindern wurde ein Gedicht von Sonja Harwath über die Entstehung der Partnerschaft, inszeniert von Sieglinde Hauser, dargebracht.

Nach den Ansprachen der Bürgermeister und der Rapsblütenkönigin wurden um die Partnerschaft verdiente Personen aus Fehmarn und Orth geehrt. Künstlerin Andrea Fuchs hatte aus einer Astgabel aus Schwarznussholz das Orther Gastgeschenk gefertigt. Nach einem Buffet, gestaltet von Harwath, fand im Kegelsportzentrum ein Vergleichskampf statt. Am Sonntag besuchten die Gäste das Erntedankfest.