Jugendfreundliche Skater-Anlage errichtet. VP-Gemeinderäte stellten die Rampen auf dem Sportplatz bei der Neuen Mittelschule auf. Auch ein „Chill-Bereich“ zum Ausrasten wurde geschaffen.

Erstellt am 02. September 2017 (04:48)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7018669_mar35mar_skater_anlage_orth.jpg
Die VP-Gemeinderäte Michael Kvasnicka, Vizebürgermeisterin Elisabeth Wagnes, Markus Nikowitsch und Josef Forstner (v.l.) begutachten die Skater-Anlage für die Orther Jugend.
VP Orth

Ein lange gehegter Wunsch der Orther Jugend, der in der Vergangenheit nicht umgesetzt wurde, konnte erfüllt werden: Auf dem ehemaligen Rollschuhplatz hinter der Neuen Mittelschule entsteht eine Skate-Anlage mit angeschlossenem „Chill-Bereich“. Bei einer Befragung durch den Elternverein „Team4Kids“ nahmen 109 von insgesamt 137 Schülern teil und es wurden die Wünsche bezüglich der verschiedenen Skate-Rampen ermittelt.

Die Skate-Rampen wurden bereits geliefert und von den mit der Planung betrauten ÖVP-Gemeinderäten aufgestellt. Seit 8. August können die Skate-Rampen benützt werden. Zusätzlich entsteht auf dem Platz gerade der „Chill-Bereich“ in Form einer Stahl-Konstruktion mit einem Dach aus Photovoltaik-Paneelen. Der Strom, den die 5,2 kW Anlage liefert, wird direkt in die Schule eingespeist, wodurch es zu einer Reduzierung der jährlichen Energiekosten kommt.

Dieser Bereich gibt den Skatern einerseits die Möglichkeit, sich geschützt vor der Sonne auszurasten, andererseits können die Schüler in der Pause auf den Sitzgelegenheiten ihr Essen einnehmen. Als Windschutz wird an zwei Seiten eine Hecke gepflanzt. Zusätzlich stellt die Gemeinde einen Gratis-WLAN-Hotspot zur Verfügung.