Ebenthal: Nahversorger kommt. Durch den Beschluss zur Gründung der Ebenthaler Kommunal GmbH soll ein Lebensmittelgeschäft samt Lotto-Toto, Trafik und Post in der Gemeinde etabliert werden.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 27. Dezember 2020 (17:24)
Die lebende Krippe beim ehemaligen Café Paula: In dem Gebäude soll ehestmöglich ein Lebensmittelgeschäft entstehen.
Mauritsch

Lediglich neun Punkte umfasste die Tagesordnung der Zusammenkunft des Gemeinderates im November. Die Gründung einer Ebenthaler Kommunal GmbH zur Sicherstellung der Nahversorgung in der Gemeinde war sicherlich einer der wegweisenden für die künftige Entwicklung. Alle Beschlüsse fielen einstimmig.

Die Ebenthaler Kommunal GmbH wird künftig ein Lebensmittelgeschäft im Ort samt Lotto-Toto, Trafik und Postpartner betreiben. Nachdem kein Pächter gefunden werden konnte, wurde nun die Idee, die Nahversorgung selbst in die Hand zu nehmen, umgesetzt.

„Wichtig ist, die Nahversorgung der Bevölkerung sicherzustellen.“ Christoph Veit, VP-Bürgermeister

Schon seit einigen Monaten verfolgt VP-Bürgermeister Christoph Veit das Projekt, wieder einen Nahversorger in der Gemeinde zu etablieren. „Vor 10 Jahre hat das letzte Geschäft zugesperrt. Gerade im heurigen Jahr hat sich gezeigt, wie wichtig die regionale Versorgung der Bevölkerung ist“, so Veit. Ein Gebäude wurde schnell gefunden – das ehemalige Café Paula, nach der Pensionierung der letzten Pächterin ist es verfügbar. Für die Adaptierung nimmt die Gemeinde 120.000 Euro in die Hand. Mit dem Projekt werden zusätzlich drei Arbeitsplätze geschaffen. Veit ist zuversichtlich, dass die Umsetzung gelingt: „Es gab schon viele positive Resonanzen aus der Bevölkerung. Es muss kein Gewinn erwirtschaftet werden. Wichtig ist, die Nahversorgung der Bevölkerung sicher zu stellen.“

Das neue Hackgutlager wird mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet. Für die Kosten von rund 40.000 Euro wird die KIP-Förderung des Bundes in Anspruch genommen. Weiters sind für den Straßenbau 120.000 Euro budgetiert. Die Projekte wurden bewusst auf ein Mindestmaß reduziert, was der allgemeinen Situation aufgrund der Covid-19-Pandemie geschuldet ist. Ebenthal wird weiterhin in der Leader-Region Weinviertel-Ost verbleiben. Ebenso verlängert wurde die Mitgliedschaft beim Tourismusverband Weinviertel.