Endlich: Gemeinde hat wieder ein Wirtshaus. „In ein Dorf gehört ein Wirtshaus“, ist Isabella Hahn überzeugt. Sie übernahm mit Partner das Gasthaus zum Wehrturm.

Von Christoph Szeker. Erstellt am 08. August 2018 (04:06)
Szeker
Isabella Hahn und Andreas Maffei vor dem Gasthaus zum Wehrturm, das ab sofort wieder geöffnet hat.

Nach eineinhalb Jahren stehen die Türen des Gasthauses zum Wehrturm wieder offen. Die junge Isabella Hahn wagt mit ihrem Lebensgefährten Andreas Maffei den Entschluss, zum ersten Mal ein Gasthaus zu betreiben.

„Mein Großvater war hier schon Stammgast“, erinnert sie sich und erklärt, dass sich dadurch die Gelegenheit zur Übernahme des Wirtshauses ergab. Hahn wollte schon seit Langem dieser Tätigkeit nachgehen und jetzt ist es endlich gelungen.

Warum sie den Wehrturm ausgewählt hat? „In ein Dorf gehört ein Wirtshaus“, ist Hahn überzeugt. Sie möchte verhindern, dass sich das Aussterben der Wirtshäuser, das so allgegenwärtig ist, auch in Palterndorf fortsetzt. Der Kontakt mit den Gästen macht für Hahn das Schöne an der Arbeit aus: „Ich möchte den Leuten etwas zum Zusammentreffen und Unterhalten bieten. Außerdem freue ich mich über die familiäre Atmosphäre.“

Umfrage beendet

  • Braucht ein Dorf ein eigenes Wirtshaus?