Palterndorf-Dobermannsdorf

Erstellt am 21. Januar 2017, 03:06

von Kristin Köck

Neujahrs-Geschenk: 600€ für Rhythmus-Gruppe. Gemeinde lud zu Empfang und ließ Jahr 2016 Revue passieren. Vereinsobfrauen freuten sich indes über Spende.

VP-Bürgermeister Eduard Ruck (l.) und Vize Hermann Straihammer gemeinsam mit der rhythmischen Gruppe unter der Leitung von Cornelia Ohler (2.v.l.) und Andrea Trimmel (2.v.r.).  |  Köck

Am Freitag begrüßte „Gastgeber“ VP-Bürgermeister Eduard Ruck die Bevölkerung zum alljährlichen Neujahrsempfang im Haus der Freiwilligen Feuerwehr und resümierte über das vergangene Jahr.

So hatte man 2016 ein Wasserversorgungsproblem, konnten dieses allerdings lösen und habe kostendeckend gearbeitet. Bei den alljährlichen Adventfenstern wurden knapp 1.200 Euro eingenommen, mit denen neue Transportboxen für das Essen auf Rädern sowie eine neue Rutsche für den Kindergarten finanziert wurden.

Ruck zeigte sich stolz, dass beide Feuerwehren (Palterndorf und Dobermannsdorf) bei diversen Bewerben erfolgreich teilnahmen. Da Ex-Bürgermeister Herbert Nowohradsky auf Kur war, wurde heuer kein Film mit Rückblick auf 2016 gezeigt. Ruck versicherte der Bevölkerung aber, dass es Gelegenheiten geben wird, diesen nachträglich bei kommenden Veranstaltungen zu sehen. Apropos 2017: Die größte Ausgabe sei die Anschaffung eines neuen Feuerwehrautos (Hilfsleistungsfahrzeug 3). Am 21. Mai soll dieses gesegnet werden.

Wie jedes Jahr bekam auch dieses Mal ein Verein einen finanziellen Beitrag der Gemeinde. Heuer wurde dieser in Höhe von 600 Euro der rhythmischen Gruppe mit den Obfrauen Andrea Trimmel und Cornelia Ohler überreicht. Sie veranstalteten 2016 einige Familienmessen und sorgten auch beim Festakt gemeinsam mit der Ortsmusik für musikalische Unterhaltung.