Erstes Dorffest in Lassee war ein Hit. Christine Hahn durfte sich nach einer Zitterpartie über ein gelungenes Event freuen.

Von Ernst Spet. Erstellt am 18. September 2017 (19:01)
Spet
Künstler Gottfried „Laf“ Wurm und VP-Bürgermeister Karl Grammanitsch.

Das erste Lasseer Dorffest setzte Initiatorin Christine Hahn vergangenen Samstag ganz besonders unter Druck: Noch am Vortag wurde darüber spekuliert, das Fest wegen des schlechten Wetterberichts abzusagen. Das Organisationskomitee entschied sich letztendlich dennoch, die Veranstaltung wie geplant durchzuführen.

Es sollte ein Fest für das ganze Dorf sein, das im Zeichen der örtlichen Vereine und Gewerbebetriebe, aber auch gemeinnütziger Organisationen wie FF und Rotes Kreuz sowie der Polizeiinspektion stand. Nicht nur Lasseer, sondern auch viele Besucher aus den Nachbargemeinden waren gekommen, um dem bunten Treiben zu folgen.

Spet
Auch der Musikverein unterhielt die Besucher beim Jubiläum des Lasseer Volksfestes.

Auch das von Franz Brandstetter gestaltete Buch „Kleindenkmäler in Lassee und Schönfeld“, dessen Cover von niemand Geringerem als vom Lasseer Künstler Gottfried „Laf“ Wurm entworfen worden war, wurde vom Dorferneuerungsverein „Aufwind“ präsentiert. Am Abend kam es dann noch zu einem Charter-Treffen der ländlichen Gemeinden Europas: Vertreter aus zehn EU-Staaten kochten Spezialitäten aus ihrer Heimat und boten sie dann den Besuchern an.