Politik, Pläne und Pointen. Die SP-Stadtpartei lud zum Neujahrsempfang: Es gab einen politischen Ausblick von Landesvize Karin Renner auf die nähere Zukunft, dann Lachsalven bei Pepi Hopfs Kabarett.

Von Nina Wieneritsch. Erstellt am 08. Januar 2018 (16:39)
NOEN, Wieneritsch
Die Gänserndorfer Roten luden zum Neujahrsempfang. Im Bild: Stadt- und Gemeinderäte mit SP-Landeshauptfrau-Stellvertreterin Karin Renner (5.v.l.), Regionalmanager David Schramm (l.), Arbeiterkammer-Chef Robert Taibl (6.v.r.) und Kabarettist Pepi Hopf (4.v.r.).

Wenn die SP-Stadtpartei zu ihrem ersten Neujahrsempfang lädt, lassen sich die Gäste nicht zweimal bitten. Stadt- und Gemeinderäte sowie Sympathisanten kamen zum ersten Event 2018 – allen voran SP-Landesvize Karin Renner, „eine Frau mit Sonderstatus“, so geschäftsführender Vorsitzender Alexander Stetina. Er lobte ihren großen Einsatz für die Region.

Danach griff Renner selbst zum Mikrofon: „Wir sind eine gute Partie und haben junge Leute, die Hand anlegen.“ Für die kommende Legislaturperiode sei man jedenfalls gerüstet. Im Anschluss übernahm Kabarettist Pepi Hopf.