Trauer: Abschied von Eichinger. Hunderte Gäste fanden sich im Rahmen eines großen Akts der Anteilnahme in und vor der Protteser Pfarrkirche ein, um der beliebten Bürgermeisterin die letzte Ehre zu erweisen.

Von Erwin Nußbaum. Erstellt am 01. September 2016 (04:00)
Nußbaum
Zu Hunderten drängten sich die Trauernden vor dem Gotteshaus, um noch einen Platz innerhalb des Gotteshauses zu ergattern.

Ihren letzten Weg musste sie bei Weitem nicht allein antreten: Mehrere Hundert Trauergäste, unter ihnen die politische Elite des Bezirks Gänserndorf, nahm am vergangenen Samstag in der örtlichen Pfarrkirche Abschied von Prottes’ langjähriger VP-Bürgermeisterin Christa Eichinger.

Der Andrang war so groß, dass bereits vorsorglich Bänke und Stühle auf dem Kirchenvorplatz aufgestellt worden waren, damit sich auch die Trauernden setzen konnten, die im Gotteshaus keinen Platz mehr gefunden hatten. Pfarrer Christoph Pelczar, der die Totenmesse in unvergleichlich herzlicher und zugleich würdiger Weise gestaltete, bezeichnete Eichinger als eine „Bürgermeisterin auf Augenhöhe“.

Sie habe sich durch entwaffnende Ehrlichkeit ausgezeichnet und nie den Umweg über akrobatische Diplomatie gesucht. Ein Gedenkgottesdienst soll künftig immer am 1. September des Jahres an das VP-Urgestein Eichinger erinnern: „Eine Poltikerin, die gleichzeitig Pfarrgemeinderätin war und immer offen ihren Glauben gelebt und vertreten hat.“

Nußbaum
Der Trauerzug auf dem Weg zum Prottesser Friedhof erstreckte sich über mehrere Hundert Meter und auf dem Weg schlossen sich immer wieder Teilnehmer an.

Die Liste der Bezirks-Politiker, die Abschied nahmen, war lang und illuster: Gesehen wurden neben vielen anderen die Bürgermeister von Strasshof, Deutsch-Wagram, Lassee, Engelhartstetten, Großhofen und Obersiebenbrunn, Grünen-Landtagsabgeordnete Amrita Enzinger, SP-Landeshauptmann-Stellvertreterin Karin Renner, SP-Nationalrat Rudolf Plessl, VP-Nationalrat Hermann Schultes, Bezirks-Bauernkammer-Obmann Manfred Zörnpfenning und Wirtschaftskammer-Obmann Andreas Hager – um nur einige zu nennen.

Die Trauerreden nach der Messe hielten dann Eichingers Vizebürgermeister Karl Demmer, VP-Landtagsabgeordneter René Lobner in Vertretung des Landeshauptmanns und FF-Bezirks-Kommandant Georg Schicker.