Herkulis sorgte für Lachsalven. Doppelte Premiere: Zum ersten präsentierte Comedian Gernot Kulis erstmalig sein neues Programm „Herkulis“ und es kam großartig an.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 08. Oktober 2017 (19:28)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Im ausverkauften Saal bog sich das Publikum vor lachen. Da bekam der Begriff „Kurz-Parkzone“ eine ganz neue Bedeutung und auch mit den Pilzen ist das so eine Sache. Überhaupt hielt die „hohe“ Politik im In- und Ausland ausreichend Stoff für den „Mikro-Mann“ bereit.

Auch Autobiografisches kam zutage und das Auditorium erfuhr, wie der Programmname entstanden war. Unter den Gästen gesehen wurden auch VP-Bürgermeisterin Marianne Rickl aus Groß-Schweinbarth sowie Listen-Ortschef Peter Hofinger aus Schönkirchen-Reyersdorf.

Die zweite Premiere lieferte der Veranstalter selbst. Ulrich Walder – mit Tiroler Herzlichkeit – und sein Team leisteten ganze Arbeit und legten mit diesem Abend den Grundstein für eine Reihe weiterer Veranstaltungen. So wird im November Nina Hartmann auftreten und Jimmy Schlager „Klingelingeling“ machen.