In Groissenbrunn kann man jetzt Ziegen mieten. Die umtriebige Groißenbrunnerin Eva Esterl will Interessierten die Möglichkeit geben, hautnah bei der Arbeit auf ihrem Hof dabei zu sein und auch davon zu profitieren.

Von Ernst Spet. Erstellt am 22. Dezember 2017 (05:39)
Ziege zu vermieten: Dieses Exemplar liebt die Kamera.
NOEN, Spet

Wenn man durch Groißenbrunn fährt, fällt sofort das im Orstskern gelegene, liebevoll renovierte Schulhaus auf. Bewohnt wird das alte Schulgebäude seit Langem von SP-Gemeinderätin Eva Esterl und ihrem Mann Dario. Im Haus selbst und dem dazugehörigen weitläufigen Anwesen scheint es, als wäre die Zeit seither stehengeblieben. Die Mauern dieses alten Hauses aus dem Jahr 1913 könnten sicher Bände sprechen.

SP-Gemeinderätin Eva Esterl stellt ihr Know-how und ihren Hof zur Verfügung.
NOEN

Und die „Hausherrin“ will sie um eine Geschichte erweitern: Die umtriebige Groißenbrunnerin, die auch den Marchfelder Advent organisiert, hat schon seit Längerem eine Idee: „Rent a Goas“ heißt das Projekt und startet im Frühjahr 2018. Für 50 Euro im Monat können sich Interessierte um die Ziegen und all das andere Getier am Hof der Esterls kümmern und bekommen danach Ziegenfleisch, -milch, -frischkäse und alle anderen Leckereien, die am Hof produziert werden.

Esterl stellt sich nicht eine Tierpatenschaft im klassischen Stil vor, sondern will, dass die Besucher ein Teil des Ganzen werden. Die Kunden können unter Anleitung selbst Gemüse pflanzen und ernten. Im großen Garten stehen viele Obstbäume, Gäste haben die Möglichkeit, die Küche zu benutzen um das Erntegut gleich weiter zu verarbeiten. Auch die Verarbeitung der einzelnen Ziegenprodukte kann man erlernen. Es besteht sogar die Möglichkeit, zu übernachten. Sehr interessant für Kinder: Im Frühling kommen Kitzlein zur Welt, die gestreichelt werden wollen, und Gänseküken laufen durch den Garten. Wer neugierig ist: Kontakt per E-Mail: eva.esterl@aon.at.