Gänserndorfer Regionalbad jetzt offiziell in Betrieb. Seit Samstag 9 Uhr ist das neue Gänserndorfer Regionalbad für Besucher geöffnet. Die Resonanz ist überwältigend. VP-Bürgermeister René Lobner zeigt sich zufrieden.

Von Thomas Schindler. Erstellt am 05. Februar 2020 (05:44)
Die ersten Gäste am Samstag – Karin Ludwig und Leopold Putz mit Chiara, Colin und Cornelia – wurden von den Bademeistern Alexander Gmeindl und Sigi Bernscherer sowie Bürgermeister René Lobner begrüßt.
Gemeinde Gänserndorf

Am Samstag um 9 Uhr öffnete das neue Regionalbad erstmals seine Pforten für „Wasserratten“ – und der Andrang war gewaltig. VP-Bürgermeister René Lobner erinnert sich im NÖN-Gespräch: „Bis Freitag wurden noch die letzten Arbeiten durchgeführt.“ Und schmunzelnd: „Bei so großen Bauprojekten wird man immer erst am letzten Tag fertig.“

Beim Testbetrieb mit den Schulen in der Vorwoche habe es keine Probleme gegeben, so der Stadtchef: „Die Schüler waren von der Anlage auch sehr angetan.“ In den kommenden Tagen und Wochen wird die Gemeinde Fragebögen an die Besucher verteilen. Lobner: „Uns interessiert natürlich das Feedback.“ Was gefällt den Bürgern und wo sehen sie Verbesserungspotenzial? „Wir werden auch abfragen, wie die Attraktionen ankommen.“ Gemeint sind die Sky-Climbing-Kletterwand und die Aquacross-Seilkletteranlage.

Übrigens: Bis zum Sommer soll auch ein Teil der Liegewiese im Freien, wo sich Badbesucher sonnen können, fertig sein. Und zwar jener Bereich, der dem Gymnasium abgewandt ist. Lobner: „Dort, wo die Umbauarbeiten für die Schule laufen, ist eine Liegewiese derzeit nicht sinnvoll.“

Umfrage beendet

  • Werdet ihr demnächst das Gänserndorfer Regionalbad besuchen?