Musikverein Jedenspeigen-Sierndorf feierte den 100. Geburtstag

Erstellt am 20. Juni 2022 | 17:12
Lesezeit: 4 Min
Ein Jubiläum wie ein 100. Geburtstag gehört gebührlich gefeiert. Bedingt durch die Corona-Pandemie musste das dreitägige Fest des Musikvereins Jedenspeigen-Sierndorf bisher verschoben werden. Am Freitag war es dann so weit und das Fest konnte auf Schloss Jedenspeigen konnte stattfinden.
Werbung

Vizebürgermeister und Musikvereinsobmann Gernot Ertl sowie Kapellmeister Michael Müllner begrüßten die zahlreichen Gäste, wovon einige dem vorangegangenen Aufruf folgten und in Dirndl oder in Tracht erschienen.
Unter den Ehrengästen begrüßten sie Landtagsabgeordneten René Lobner, Nationalrätin Angela Baumgartner, Gänserndorfs Bezirksobmann Franz Haberl von der Bezirksarbeitsgruppe Gänserndorf und dessen Vize Herbert Schmidt ebenso wie Direktor Peter Höckner vom NÖ Blasmusikverband, Ex-Landtagspräsident Herbert Nowohradsky sowie den örtlichen Pfarrer Christoph Kowalczyk.

Ertl meinte: „Unser Musikverein ist ganz ein wichtiger Bestandteil für die Ortsidentität, er ist unser kultureller Nahversorger.“ Ganz wichtig sei dabei das Zusammenwirken aller, das Leben von Werten und Traditionen. In Orten zu wohnen, die keinen Musikverein haben, sei regelrecht schade, so der Obmann weiter. Kapellmeister Müllner zeigte sich stolz auf seine Truppe: „Es gelingt uns, unspielbare Stücke einzustudieren und aufzuführen.“ Die Gastgeber dankten allen Mitwirkenden. Ein Dank erging an die zahlreichen Unterstützer mit dem Appell „Bleiben Sie uns treu!“. Die Spenden seien unabkömmlich, auch die Anschaffung der notwendigen Tracht sei ohne sie nicht möglich gewesen.

Auch „René Lobner gratulierte: „Der örtliche Musikverein ist nicht wegzudenken, ihr seid auf dem besten Weg zu den nächsten 100 Jahren.“ Den musikalischen Auftakt machte die Blasmusikkapelle, unter den Musikern war auch Bürgermeister Alfred Kridlo auf der Klarinette mit dem „21er-Marsch“.

Danach folgte „DIRNDL.POP“. Haberl übernahm die nachfolgenden Ehrungen. Mit dem Stück „Ein Leben lang“ ehrte die Kapelle alle verstorbenen Kapellmeister, allen voran Gerhard Seebauer. Am Samstag spielten die „Grabendland-Buam“, am Sonntag fand ein Böhmischer Kirtag statt. Den musikalischen Programmteil gestalteten die Weinviertler Mährischen Stallbergmusikanten. Übrigens: Derzeit zählt der Musikverein rund 65 aktive Mitglieder.

Werbung