Wechsel bei Volkspartei in Strasshof. Gertrude Randak wird anstelle von Thomas Litzenberger im Gemeinderat sitzen.

Von Robert Knotz. Erstellt am 12. Februar 2021 (04:50)
Gertrude Randak wurde als Gemeinderätin angelobt. Sie freut sich schon auf ihr politisches Amt.
ÖVP

Anstelle Thomas Litzenberger zieht nun Gertrude Randak für die Volkspartei in den Gemeinderat ein. Litzenberger hatte sich Ende Jänner privat verändert und somit seinen Lebensmittelpunkt weiter in den Norden Niederösterreichs verlegt.

Thomas Litzenberger hat sich privat verändert und ist ins nördliche Niederösterreich gezogen.
ÖVP

An seiner Stelle wurde seitens der ÖVP – wie erwähnt – Randak in den Gemeinderat nachnominiert. Die Angelobung durch SP-Bürgermeister Ludwig Deltl ging am Dienstag im Gemeindeamt über die Bühne. Durch die Rochade ergibt sich naturgemäß auch eine Änderung in den Ausschüssen. Die frischgebackene Gemeinderätin soll in der nächsten Sitzung in die jeweiligen Ausschüsse gewählt werden.

ÖVP-Gemeinderat und Ortspartei-Obmann Achim Wörner: „Ich bedanke mich bei Thomas Litzenberger für die gute Zusammenarbeit und dessen kreative Mitarbeit in den Gremien und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute.“ Der Ortsobmann gratulierte auch Randak zur Angelobung und wünscht ihr für ihre künftige Arbeit im Gemeinderat viel Erfolg. Die pensionierte Buchhalterin Gertrude Randak lebt seit 1979 in der Marktgemeinde, fühlt sich sehr ortsverbunden, ist zweifache Mutter und zweifache Großmutter. „Ich habe das Angebot, als Gemeinderätin tätig zu werden, gerne angenommen. Es eröffnet mir die Möglichkeit, mitzuarbeiten und Verantwortung zu übernehmen“, so Randak im NÖN-Telefonat.

Themen wie Familien, Radwege, Zuzügler liegen ihr am Herzen. Die Politik ist für sie übrigens nichts Neues: Ehemann Johann war von 2000 bis 2005 ebenfalls für die ÖVP im Gemeinderat.