Die Florianis feierten dreifach in Engelhartstetten. In der Marktgemeinde werden – und das ist wohl einzigartig – derzeit gleich drei Feuerwehrhäuser neu gebaut. Der Baufortschritt wurde am Samstag zelibriert.

Von Stefan Havranek. Erstellt am 21. Oktober 2019 (18:16)

Dass drei Feuerwehrhäuser in einer Gemeinde gleichzeitig neu gebaut werden, gab es wohl noch nie. Zumindest konnten sich weder VP-Landtagsabgeordneter René Lobner noch VP-Landesrätin Petra Bohuslav an Ähnliches erinnern, als sie am Samstag die Rohbaufeiern in Loimersdorf, Groißenbrunn und Markthof (dort schaffte es Bohuslav aus Zeitgründen nicht mehr hin) besuchten.

Organisiert wurde dieses Marathon-Projekt von VP-Gemeinderat und FF-Kommandant (Markthof) Leo Sabeditsch, der den Dank, den die anderen Festredner an die freiwillige Feuerwehren richteten, zurückgab: „Die Feuerwehr bringt das Personal, aber die Gemeinde und das Land stellen die Mittel zur Verfügung.“ Im Falle der generalsanierten Feuerwehrhäuser waren es rund 660.000 Euro, die das Land zuschoss. Zum abschluss gab es eine Feier mit „Kistenschwein“ und Freigetränken in Markthof.