Letztes Konzert mit Maria Prager

Erstellt am 23. September 2022 | 04:01
Lesezeit: 2 Min
Die langjährige, engagierte Obfrau der Philharmonie Marchfeld Maria Prager tritt nach 15 Jahren im Amt zurück.
Werbung

Zum 16. Mal ging die launige Matinée der Philharmonie Marchfeld unter dem Titel „In Vino Veritas“ am Wochenende in der Reithalle von Schloss Hof über die Bühne.

Wie gewohnt führte Tenor Andreas Sauerzapf als Moderator durch das Programm, das aus Gassenhauern von Johann Strauss über Robert Stolz bis zu Emmerich Kálmán reichte. Das Zusammenspiel der Stimmen mit Sopranistin Katrin Fuchs war auch diesmal wieder exzellent und die Chemie mit den Musikern, fulminant dirigiert von Bettina Schmidt, war auch diesmal einzigartig. Und doch war etwas anders: Es war das letzte Konzert der Philharmonie unter der Obfrauschaft von Maria Prager.

Die engagierte Gänserndorferin legt nach 15 Jahren ihr Amt zurück. Sauerzapf hatte sogar eigens das Lied „A guater Tropfen, so dreimal täglich“ von Hermann Leopoldi umgedichtet und gab es für Prager zum Besten.

Werbung