Dragoner ritten trotz Coronavirus. Schloss Hof: Wenig (zeitlichen) Abstand gab es bei den Veranstaltungen der prunkvollen Reiter.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. Januar 2021 (04:16)
Der Abschied vom treuen Pferd „Akord“ des Kommandanten Hans Günter Ebetshuber nach 20-jähriger Treue und Verbundenheit berührte die sonst so hartgesottenen Dragoner. Zum letzten Mal ritt „Akord“ (25. März 1996 – 13. Oktober 2020) bei der Eröffnung des Pferdefests in Schloss Hof an der Spitze des Regiments.
privat

Die Kavallerie-Szene des Dragonerregiments Nr. 3 drängte sich 2020 wegen der Corona-Pandemie in der quarantänefreien Zeit terminlich zusammen, wenn auch physisch Abstand gehalten wurde. Es konnte aber doch noch das jährliche Hauptprogramm durchgezogen werden.

Ende August fand das alljährliche Pferdefest auf Schloss Hof statt und das Dragonerregiment Nr. 3 konnte aus Tradition zum 30. Mal eine Eröffnungsvorführung vor begeistertem Publikum präsentieren. Am 5. und 6. September fand in der Reithalle und im Gelände des ehem. Reit- und Fahrlehrerinstitutes Schlosshof der Vorbereitungskurs für den 27. Marchfelder Schlösserritt statt. Der erfolgreich abgeschlossene Kurs der 14 Teilnehmer machte sich beim anschließenden Bewerb vom 17. bis 20. September positiv bemerkbar, durch einen 1. und 2. Platz im Hauptbewerb (A). Traumhaftes Herbstwetter sorgte bei den über 40 Teilnehmern für positive Stimmung.