Bademeister und Gäste waren Lebensretter

Erstellt am 23. Juni 2022 | 05:42
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8395963_mar25sw_rumaene.jpg
Bauhofmitarbeiter und Bademeister Othmar Fellner zögerte keine Sekunde, um den 59-jährigen Rumänen nach einem Herzinfarkt zu reanimieren.
Foto: Edith Mauritsch
59-jähriger Rumäne trieb in Schönkirchen-Reyersdorf bereits mit dem Kopf unter Wasser. Er konnte wiederbelebt werden.
Werbung

Dem Bauhofmitarbeiter und Bademeister Othmar Fellner sowie drei beherzt eingreifenden Badegästen verdankt ein rumänischer Arbeiter vermutlich sein Leben.

Er hatte einen Herzinfarkt erlitten und trieb bereits mit dem Kopf unter Wasser. Erich Schachinger aus Pillichsdorf handelte sofort und zog den Mann aus dem Wasser. Gleichzeitig eilte bereits der Bademeister mit dem Defibrillator herbei und begann mit den Wiederbelebungsmaßnahmen. Ein Kollege des Arbeiters machte Mund-zu-Mund-Beatmung.

Manuela Fallnbügl hielt den Telefonkontakt mit dem Notruf aufrecht, wodurch alle Informationen zeitgleich an die bereits alarmierten Rettungskräfte weitergingen. Der zwischenzeitlich eingetroffene Notarzt übernahm dann, der Patient wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Wiener AKH geflogen.

Werbung