Nahversorger öffnet im Frühjahr wieder. Unternehmer Manfred Fasching möchte in seinem Geschäft auch Haushaltsgeräte sowie Werkzeuge anbieten.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 30. November 2019 (12:54)
Vermieterin Eveline Schrimpf, Unternehmerfamilie Fasching und geschäftsführender VP-Gemeinderat Alexander Gary vor dem (noch) geschlossenen Nahversorger.
privat

Nach der Insolvenz des bisherigen Betreibers gab es in der Gemeinde keinen Nahversorger mehr. Seit Juli sind die Türen geschlossen, die Aussichten waren schlecht. Nun gibt es positive Neuigkeiten: Mit dem „Greißler König“ soll ehestmöglich wieder eine Einkaufsmöglichkeit entstehen. Die Eröffnung ist mit Frühjahr 2020 geplant.

Solange möchte Unternehmer Manfred Fasching die Kunden aber nicht warten lassen: „Wir werden schon in den nächsten Tagen mit einem Fahrverkauf an zwei Tagen die Woche am Platz vor dem Geschäft beginnen. Die Kunden sollen nicht wegen der Bürokratie unter einer erschwerten Einkaufssituation leiden.“ Damit ist die Abwicklung des Insolvenzverfahrens gemeint. Fristigkeiten sind einzuhalten, das Betriebsvermögen muss verwertet werden – und das dauert.

Was Fasching vorhat, geht über das klassische Sortiment eines Nahversorgers allerdings weit hinaus. „Wir werden Haushaltsgeräte und Werkzeug anbieten. Zu bestellen ist die Ware über ein Terminal im Geschäft. Auf Wunsch kann zugestellt und das Altgerät abgeholt werden“, so der umtriebige Geschäftsmann.

Trotz modernster Technik steht Fasching dabei mit Rat und Tat zur Seite. Es soll niemand befürchten, es nur mit Computerterminals zu tun haben. Wie überhaupt Fasching Wert auf die persönliche Betreuung seiner Kunden legt.

Geschäftsführender VP-Gemeinderat Alexander Gary stand mit der Vermieterin laufend in Kontakt: „Ich freue mich sehr, dass wir nun bald sogar einen eigenständigen Nahversorger in der Gemeinde haben. So können Waren angeboten werden, die auch tatsächlich benötigt werden, und es besteht die Möglichkeit, regionale Produkte zu verwenden. Der mobile Fahrverkauf für die Übergangszeit ist eine wirklich sehr ansprechende Lösung.“