Theatergruppe zeigt: Der Tod hat viele Gesichter. Den Begegnungen mit dem Tod in ihrer ganzen Vielfalt widmete sich die Theatergruppe Schönkirchen-Reyersdorf.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 06. November 2017 (18:09)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Die Autoren Alfred Meschnigg und Ludwig Skumautz holten den „Totentanz“ von A. J. Lippl aus dem Mittelalter in die Neuzeit. Die Theatergruppe selbst fügte noch Szenen wie „Die Autofahrerin“ und „Der Schüler“ hinzu und brachte damit eine zeitgenössische Version auf die Bühne in der Pfarrkirche, die mit sehr viel darstellerischem Einfühlungsvermögen die Zuseher bedrückend und beeindruckend zugleich in ihren Bann zog.

Für die Musik sorgte der Chor „Erdklang“. Im Auditorium zu finden waren auch „Hausherr“ Dechant Kazimierz Wiesyk, Diakon Alex Thaller, SP-Vize Werner Kurz und Bad Pirawarths VP-Bürgermeister Kurt Jantschitsch.