Gurt: Drei Leben gerettet. Slowakin kam in Orth (Bezirk Gänserndorf) mit ihrem Pkw von der Straße ab, der Wagen überschlug sich und blieb am Dach liegen. Die Mutter und ihre beiden Kleinkinder wurden nur leicht verletzt.

Erstellt am 18. November 2016 (12:06)
An dem Kleinfahrzeug entstand durch den Überschlag ein Totalschaden, das Leben der Mutter und der beiden Kleinkinder hing buchstäblich am Sicherungsgurt.
NOEN, FF, Michalitsch

Am Donnerstag ereignete sich um die Mittagszeit ein spektakulärer Unfall. Eine slowakische Staatsbürgerin war mit ihrem Pkw auf der B 3 Richtung Wagram unterwegs, im Fahrzeugfond saßen ihre beiden Kleinkinder.

Aus bisher ungeklärter Ursache verlor die Lenkerin plötzlich die Herrschaft über ihr Fahrzeug, der Kleinwagen kam von der Straße ab und überschlug sich im angrenzenden Feld. Der stark beschädigte Pkw kam auf dem Dach zum Stillstand, sowohl die Lenkerin als auch die Kinder waren ordnungsgemäß angegurtet.

Der sofort alarmierte Rettungsdienst befreite die Fahrzeuginsassen aus ihrer misslichen Lage, nach der Erstversorgung wurde die Familie zur genauen Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht.

„Dass bei diesem Unfall nicht mehr passiert ist, ist sicherlich den passenden Kindersitzen und der guten Kindersicherung zu verdanken“, bestätigen die Florianis und Rettungskräfte erleichtert.

An dem Fahrzeug selbst entstand ein Totalschaden, der Wagen wurde aus dem Feld geborgen und in das Ortsgebiet zur sicheren Abstellung transportiert. Nach der Reinigung der Fahrbahn konnten die Rettungskräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.