50 Jahre .... und kein bisschen leise!. Singkreis Matzen feiert ein halbes Jahrhundert Sangesfreude.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 27. Mai 2018 (11:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Der Singkreis feierte sein 50-jähriges Jubiläum und das ziemlich ausgiebig. Ein proppenvoller Saal, jede Menge Ehrengäste und ein Programm mit Fokus auf das Liedergenre, das der Singkreis nun seit einem halben Jahrhundert pflegt: dem Volkslied. Dass es bei der Truppe sehr spaßig zugeht, war aus folgendem Dialog zu ersehen: Anton Hofer, Gründer des Chores merkte an: „Dieser bunte Haufen hat in seinen Statuten stehen, dass alle Beschlüsse einstimmig zu fassen sind.“ Darauf Wolfgang Rettig trocken: „Deswegen hat der Anton auch nie gefragt.“

Landesobmann Anton Nimmervoll vom Chorverband Niederösterreich hatte einige Überraschungen im Gepäck: Die Medaille in Gold für Bernadette und Walter Scheidl und Wolfgang Rettig, die Ehrennadel in Gold für Anton Hofer und seine Gattin Helga, ebenfalls langjährige Chorleiterin und für Barbara Rettig, „Urgestein“ des Singkreises und von Anfang an mit dabei, die die Auszeichnung mit verdächtigem Glitzern in den Augen empfing.

Durch den Abend führte Katharina Hofer, die als ehemalige Chorleiterin bei einem Solo mit dem Ensemble Stimme bewies. Mit Standing Ovations verlangten die Zuhörer, darunter Hausherrin SP-Bürgermeisterin Claudia Weber und Nationalratsabgeordneter Rudi Plessl und Kultur.Region.Niederösterreich Geschäftsführer Edgar Niemeczek nach Zugaben – zumal dieses Jubiläumskonzert gleichzeitig das letztes des Singkreises war. Zumindest mal für eine ganze Weile.