Heimatleuchten mit der Fassbinderei Wiesinger. Servus TV drehte in der Fassbinderei Stefan Wiesinger für Heimatleuchten. Die Geschichte dreht sich um drei junge Winzerinnen aus dem Weinviertel – Marie-Theres Setzer, Sophie Fidesser und Anna Faber-Köchl.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 24. Juli 2020 (11:54)

Für letztere fertigte Wiesinger zwei Barriquefässer und eben jener Prozess wurde von der Produktionsfirma DMG Film Wien aufgenommen. Die Werkstatt des Fassbinders bot die Kulisse für das traditionsreiche Handwerk.

Wo sich neben unzähligen Holzstapeln, sogenannten Arbeitsfassreifen und archaisch anmutenden Maschinen auch topmoderne Schleifgeräte finden, wurde die Entstehung eines Weinfasses aus heimischer Eiche „auf Zelluloid“ gebannt.

Das kann an die sechs Stunden dauern – Vorarbeiten nicht mitgerechnet. Die Sendung Heimatleuchten wird voraussichtlich im September 2021 zu sehen sein.