Gänserndorf: Cap und Hlavaty bleiben Stadträte. Die Genossen haben nun festgelegt, wer in den künftigen Gemeinderat einziehen wird: Darunter drei neue Gesichter.

Von Thomas Schindler. Erstellt am 19. Februar 2020 (05:28)
Das neue SPÖ-Team Gänserndorf. (1. Reihe v.l.n.r:: Murat Aslan, Kerstin Cap, Vanessa Beier, 2. Reihe v.l.n.r:: Christine Löwenpapst, Jenifer Erasim, Jasmin Hager)
SPÖ/NOEN

Der „alte Hase“ Franz Irlvek bleibt der SPÖ-Fraktion erhalten.
NOEN

Jetzt steht fest, wer von der SPÖ in den künftigen Gemeinderat – die konstituierende Sitzung findet voraussichtlich am 4. März statt – einziehen wird. Wie berichtet, mussten die Roten eine schwere Wahlniederlage hinnehmen: Statt wie bisher 14 Mandate haben sie jetzt nur noch neun. Und: Statt drei Stadträten stehen den Genossen für die nächste Periode nur noch zwei zu.

Diese beiden Posten werden Parteichefin Ulrike Cap und Michael Hlavaty übernehmen – sie fungierten schon zuletzt als Stadträte. Der Dritte im Bunde, Christian Worlicek, scheidet nach 20 Jahren komplett aus dem Gemeinderat aus. Ebenfalls nicht mehr dabei sind Florian Burghardt, Alexander Stetina, Manfred Luksith, Christine Rohatsch, Elfriede Schönbauer und Gerhard Janda.

Zwickl verzichtete auf ihr Mandat

Neben Cap und Hlavaty werden folgende sieben Personen die rote Gemeinderatsfraktion vervollständigen: Vanessa Beyer, Murat Aslan, Franz Irlvek und Caps Tochter Kerstin – sie saßen schon bisher im Stadtparlament – sowie Christine Löwenpapst, Kinderfreunde-Vorsitzende Jasmin Hager und Jenifer Erasim, die erstmals in das Gremium einziehen. Die auf der SPÖ-Kandidatenliste auf Platz neun gereihte Susanne Zwickl verzichtete auf ihr Mandat.

Parteichefin Cap spricht von einem verschlankten und verjüngten Team: „Es ist eine gute Mischung aus älteren, erfahrenen Kollegen auf der einen Seite sowie aus jungen, frischen Genossen auf der anderen Seite. Letztere brauchen natürlich noch Zeit, um sich in die Gemeindepolitik einzuarbeiten.“

Cap hofft auf jeden Fall auf bessere Zeiten für ihre Partei: „Im Moment ist der Karren ziemlich verfahren, aber irgendwann werden wir wieder stärker sein.“ Welche Stadtrats-Ressorts wünscht sich die SPÖ-Vorsitzende? „Am liebsten wäre mir, wenn wir unsere jetzigen behalten können.“ Zur Erklärung: Cap ist Stadträtin für Gesundheit und Sport, Hlavaty ist Stadtrat für Soziales und Bürgerservice.