Ärger wegen Kfz-Lenkern. Am Bahnhof sollen Autofahrer am Geh- und Radweg zu den Aufzügen fahren, um dort Personen aussteigen zu lassen. Einmal sei ein Passant fast angefahren worden.

Von Robert Knotz. Erstellt am 02. März 2018 (05:09)
NOEN, Knotz
Auf diesem Geh- und Radweg sollen Autofahrer zu den Liften fahren, um dort Personen aussteigen zu lassen.

Zu gefährlichen Situationen soll es beim Bahnhof Strasshof gekommen sein: Wie Grünen-Gemeinderat Gerhard Haitzer berichtet, hätten Passanten mehrmals beobachtet, dass Autofahrer am Geh- und Radweg zu den Liften fahren, um dort Personen aussteigen zu lassen.

Einmal soll es sogar vorgekommen sein, dass ein Fußgänger, der am Gehweg unterwegs war, von einem Pkw beinahe angefahren wurde. Als sich dieser beschwerte, sei er vom Autofahrer wüst beschimpft worden.

SP-Bürgermeister Ludwig Deltl reagiert: „Es hat anfangs Probleme dort gegeben, weil viele Autofahrer nicht kapiert haben, dass es sich bei dieser Verkehrsfläche um einen Geh- und Radweg handelt. Mittlerweile sind Hinweistafeln aufgestellt worden.“ Bauliche Maßnahmen wie z.B. Poller könne man dort nicht umsetzen, weil die Zufahrt für Schneepflüge gegeben sein müsse. Allerdings sei dort eine Videoüberwachung von den ÖBB installiert worden.

„Falls jemand bei der Polizei oder im Gemeindeamt solche Verstöße meldet – oder sich durch einen Lenker gefährdet fühlt – werden wir die Videos als Grundlage zur Anzeigeerstattung heranziehen“, schließt Deltl.