Denkmal wird saniert: Lok wird bald wieder glänzen

Erstellt am 17. Januar 2022 | 04:58
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8263637_mar02knotz_stra_foto_52er.jpg
Das Team des Eisenbahnmuseums Heizhaus arbeitet fleißig an der Restaurierung der Denkmallokomotive.
Foto: Eisenbahnmuseum Heizhaus
Das Dampfross 52.7593 aus Strasshof wird derzeit im Eisenbahnmuseum restauriert.
Werbung

Aus der Revisionshalle des Eisenbahnmuseums Heizhaus dringen laute Schleifgeräusche. Das Team ist derzeit mit der Restaurierung der Denkmal-Lokomotive 52.7593 (Baujahr 1941) beschäftigt.

„Unsere freiwilligen Mitarbeiter haben bereits den Tender entrostet, geschliffen und lackiert. Schön finde ich, dass sich auch zahlreiche junge Kollegen, darunter welche aus dem „Young Steam-Team“ (eine Gruppe von jungen Männern, die sich vor allem mit Dampfloks beschäftigen, Anm.), an den Arbeiten beteiligen“, berichtet Museums-Kurator Rupert Gansterer.

Erst nach Beginn der Sanierung wurden die wahren Schäden sichtbar. Laut Gansterer ist das Dach des Führerstandes der Lok – bedingt durch Witterungseinflüsse – durchgerostet.

Dach soll zukünftig vor Schäden schützen

„Das Wasser ist in die Kabine gelaufen und hat auch dort Schäden angerichtet“, so Gansterer weiter. Er zeigt sich aber zuversichtlich, dass das Denkmal im Frühjahr wieder auf seinem Stammplatz an der B8 platziert werden kann. Künftig soll das Wahrzeichen unter einem Dach stehen, um so dem Wind und Wetter zu trotzen.

Die Errichtung des Daches ist ebenfalls bereits im Gange und wird vom Land NÖ mit 136.000 Euro gefördert. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 272.000 Euro.

Werbung