Evangelische Pfarrgemeinde: Über Gott und Welt reden. Die evangelische Pfarrgemeinde lädt Menschen, die sich in der Krise neu orientieren wollen, zum Dialog in die gemütliche Atmosphäre eines Restaurants.

Von Robert Knotz. Erstellt am 06. Mai 2021 (04:28)
Pfarrerin Ulrike Mittendorf-Krizner lädt Menschen, die bereit sind, etwas Neues zu beginnen oder sich neu zu orientieren, zum Gespräch in gemütlicher Atmosphäre ein.
privat, privat

Die Evangelische Pfarrgemeinde Strasshof/Marchfeld will Menschen, die in der Krise bereit sind, etwas Neues zu beginnen bzw. sich neu zu orientieren, zu einem Kaffeeplausch über „Gott und die Welt“ einladen. „Entstanden ist diese Idee durch einen Artikel in einer deutschen Fachzeitschrift. Darin ging es darum, dass die Corona-Pandemie die Menschen zum Nachdenken bringt“, berichtet Pfarrerin Ulrike Mittendorf-Krizner.

Und weiter: „Die Leute in die Kirche einzuladen, hielt ich für weinig geeignet. Ich habe eher daran gedacht, ein Treffen an einem neutralen Ort zu organisieren. Bei Kaffee oder einem Glas Wein in einem Restaurant kann man über Themen, die die Menschen bewegen, reden.“ Die Treffen sollen unter dem Namen „Coffee Church“ über die Bühne gehen.

Die erste Zusammenkunft dieser Art ist für den Juni im Restaurant Gambrinus in Gänserndorf geplant, sofern es Corona zulässt. Dabei möchte die Geistliche auch gleich mit veralteten Klischees der Kirche aufräumen und theologische Fragestellungen ansprechen.

„Wir öffnen die Türen für eine neue Kirche“

„Wir öffnen die Türen für eine neue Kirche“, so Mittendorf-Krizner im NÖN-Gespräch. Die Pfarrgemeinde Strasshof/Marchfeld sei die einzige „offene Kirche a&o“ in Niederösterreich. Bei dem Begriff „a&o“ handelt es sich übrigens um ein Zertifikat für evangelische Kirchen, das die Akzeptanz und Offenheit für alle Lebensformen ausdrücken soll.