Forderung: „Brauchen mehr Ärzte“. Bürgerliste möchte mehr Mediziner und freut sich über Eiben und neuen Verkehrsspiegel.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. Januar 2020 (05:50)
Symbolbild
APA (dpa/Archiv)

„Wir freuen uns, dass zwei wesentliche Forderungen von uns nun umgesetzt wurden“, so Bürgerlisten-Chef Paul Ebhart und Gemeinderätin Silvia Ebhart unisono. Zum einen wurden am Waldfriedhof neue Eiben gesetzt. Im Mai hatte die Fraktion den Zustand der dortigen Thujen kritisiert. Diese waren stellenweise dürr und braun.

Weitere Planstellen sind nötig

Zum anderen wurde vor Kurzem von der Gemeinde ein Verkehrsspiegel an der Kreuzung Pestalozzistraße/Antoniusstraße installiert – im Oktober hatte Ebhart dort erhöhtes Gefahrenpotenzial für Verkehrsteilnehmer geortet, da es sich bei besagter Stelle um einen schwer einsehbaren Bereich handle.

Ein Dorn im Auge ist Ebhart und seinem Team die medizinische Versorgung in der Gemeinde. Er verfasste Schreiben an die Niederösterreichische Gebietskrankenkasse sowie an die NÖ Ärztekammer. Die zentrale Forderung: „Eine vierte Planstelle für einen Allgemeinmediziner und eine dritte Zahnarzt-Planstelle sind aufgrund der Bevölkerungsentwicklung nötig.“ Zwei von drei Allgemeinmedizinern mit Kassenverträgen hätten kundgemacht, keine neuen Patienten mehr zu betreuen.