Hopf und Jirkal als entzündliches Duo

Die Kabarettisten Fredi Jirkal und Pepi Hopf treten am 20. Jänner im Kellertheater in Strasshof auf.

Erstellt am 10. Januar 2022 | 04:20
Lesezeit: 1 Min
Pepi Hopf und Fredi Jirkal
Pepi Hopf (oben) und Fredi Jirkal feierten mit ihrem Programm bereits einige Erfolge. Die Premiere war im September im Orpheum.
Foto: www.pepihopf.at

Die beiden Kabarettisten Fredi Jirkal und Pepi Hopf geben sich ein Stelldichein im Kellertheater. Mit ihrem Programm „Nimm 2 wie Pech und Schwefel“, dem ersten, mit dem die Künstler gemeinsam auf der Bühne stehen, geben sie gemeinsam am Donnerstag, den 20. Jänner, ab 20 Uhr ihr Debüt.

„Wir erzählen von unserer Jugend, wie wir aufgewachsen sind, switchen von unseren Berufen – ich bin Postler und Tischler und er war Friedhofsgärtner – bis hin zu unseren Frauen“, verrät Jirkal zum Programm und fügt hinzu: „Alles ist sehr authentisch.“

Anzeige

Zudem verbindet die beiden einiges: Sie sind in Wien geboren, seit langem Wahl-Niederösterreicher, das zweite Mal verheiratet, Väter, so um die 50 Jahre alt und „vor allem physisch schön und optisch gesund“. Und: Auf jeder Bühne – wie Pech und Schwefel – extrem entzündlich. Pepi Hopf lebt bekanntlich im Bezirk Gänserndorf, genauer in der Marchfeldgemeinde Haringsee.

Nähere Informationen und Preise findet man im Internet unter www.kellertheater.info .