Kinder retteten Hündin vor Tod

Erstellt am 19. Januar 2022 | 05:28
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8267204_mar03knotz_stra_hund.jpg
Ein unfassbares Schicksal erlitt diese Hündin. Das Tierheim Dechanthof sucht Zeugen, die den Halter des Tieres kennen bzw. gesehen haben, wer den Vierbeiner ausgesetzt hat.
Foto: privat
Mit einer Kette und dem Gürtel eines Bademantels war eine verängstigte Hündin in Strasshof angebunden, als Kinder das verängstigte Tier fanden.
Werbung

Im Freien im Ortsteil Silberwald entdeckten Kinder vergangenen Mittwoch eine mit einer Kette und einem Gürtel angebundene Hündin. Die Kids holten daraufhin sofort ihre Mutter.

Diese befreite den Vierbeiner aus seiner misslichen Lage und verständigte das Tierheim Dechanthof. Wie lange die Hündin dort angebunden war, konnte nicht festgestellt werden. Das Tier befindet sich nun in Sicherheit, soll aber schwer traumatisiert sein.

Zeugen werden gesucht

„Sie scheint nicht nur die besten Erfahrungen mit Menschen gemacht zu haben“, heißt es in einem Posting auf der Facebook-Seite des Tierheims. „Die Hündin ist total verängstigt und kennt sich nicht aus“, so eine Dechanthof-Mitarbeiterin im NÖN-Telefonat.

Nun ist man auf der Suche nach etwaigen Zeugen, die am Mittwochnachmittag in Silberwald entlang der Hauptstraße etwas gesehen haben könnten, und Hinweisen, die auf die Herkunft des Tieres schließen lassen.

Wer etwas zur Aufklärung beitragen kann, möge sich bitte beim Tierheim Dechanthof (E-Mail: info@tierheim-dechanthof.at, Telefon: 0664/504 11 06) melden.

Werbung