Kritik von Bürgerliste: Ist Gehsteig zu schmal?. Fußgänger mit Kinderwagen mussten laut Bürgerliste auf die Fahrbahn ausweichen. SP-Bürgermeister Ludwig Deltl: „Durchgangsbreite von 1,2 Metern ist gewährleistet.“

Von Robert Knotz und Manuel Mattes. Erstellt am 22. August 2019 (06:46)
privat
Die Bürgerliste rund um Paul und Silvia Ebhart bemängelt die Breite des Gehsteigs.

Die Strasshofer Bürgerliste „Für Strasshof – Dr. Ebhart“ stößt sich an der Breite des Gehsteigs der Antoniusstraße bei der Kreuzung mit der B8. „Wir konnten beobachten, dass Personen mit einem Kinderwagen von der Bundesstraße kommend in die Antoniusstraße einbiegen wollten“, so Bürgerlistenchef Paul Ebhart. Weil das Trottoir an der Ecke zu schmal gewesen sei, seien die Fußgänger auf die Fahrbahn ausgewichen, wodurch sie die verkehrsabhängige Ampel in der Antoniusstraße ausgelöst und die Fahrzeuglenker auf der B8 deswegen Rotlicht erhalten hätten.

Archiv
SP-Bürgermeister Ludwig Deltl: „Bürgerliste gräbt alte Dinge aus.“

SP-Bürgermeister Ludwig Deltl kontert die Vorwürfe: „An dieser Ampelanlage hat sich seit dem Jahr 2012 nichts verändert. Ich habe die betreffende Stelle mit einem Maßband vermessen. Überall ergab sich eine Durchgangsbreite von mindestens 1,20 Metern. Somit kann auch ein Kinderwagen dort problemlos durchfahren.“ Der Ortschef weiter: „Ich habe den Eindruck, dass die Bürgerliste alte Dinge ausgräbt, weil im Jahr 2020 wieder Gemeinderatswahlen vor der Tür stehen.“

Deltl werde in Zukunft zu solchen (alten) Vorwürfen nicht mehr Stellung beziehen. Für aktuelle Anliegen stehe er jedoch natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.