Neuer Kindergarten in Betrieb

Die neue dreigruppige Betreuungsstätte in der Schulstraße in Strasshof ist seit der Vorwoche in Betrieb. Die Kosten für den Umbau des ehemaligen Horts betragen rund 420.000 Euro.

NÖN Redaktion Erstellt am 18. September 2021 | 05:18
440_0008_8175456_mar37knotz_stra_kindergarten.jpg
SPÖ-Bürgermeister Ludwig Deltl wünschte Kinder-gartenleiterin Michaela Fedorczuk alles Gute und viel Erfolg.
Foto: Gemeinde

Der Kindergarten in der Schulstraße ist seit Montag in der Vorwoche in Betrieb. Wie die NÖN bereits berichtete, wurde der bestehende, noch relativ neue Hortteil des Gebäudekomplexes der alten Volksschule in der Schulstraße 19 zu einem dreigruppigen Kindergarten umgebaut.

Der Gemeinderat hatte dafür bereits in seiner Sitzung im Mai des Vorjahres den Grundsatzbeschluss gefasst, im Juni 2020 wurden die Generalplanerleistungen vergeben. Am 23. März dieses Jahres wurden die bestbietenden Firmen mit den Arbeiten beauftragt.

Baubeginn war der 7. Juni. Die Arbeiten waren bereits im Juli abgeschlossen und der Kindergarten konnte an die neue Leitung übergeben werden. Die Leiterin, Michaela Fedorczuk, und ihr Team konnte die Räumlichkeiten bereits für den Betrieb vorbereiten.

Bedarf an Kindergartenplätzen hält an

„Der Bedarf an Kindergartenplätzen ist in unserer Gemeinde ungebrochen. Die im Kindergarten Maulbeerallee vorübergehend in Containern untergebrachten zwei zusätzlichen Kindergartengruppen konnten nun in den neu adaptieren Kindergarten übersiedeln“, so SPÖ-Bürgermeister Ludwig Deltl.

Er freut sich, für den Schülerhort der ehemaligen Volksschule eine adäquate Nachnutzung gefunden zu haben, die auch dringend benötigt wurde und mit wenig finanziellem Aufwand schnell umgesetzt werden konnte. Insgesamt fand man mit „nur“ rund 420.000 Euro Kosten für Umbauarbeiten, Adaptierung sämtlicher Installationen und die neue Möblierung das Auslangen. Der Bürgermeister übergab anlässlich der Eröffnung jeder der drei Kindergruppen ein Spiel.