Wandert die Raika zum Lok-Denkmal?. An der B8 in Strasshof sollen Wohnungen, Geschäfte und eine Bankfiliale gebaut werden. Derzeit gibt es nur einen Abbruchbescheid.

Von Robert Knotz. Erstellt am 06. Mai 2021 (04:24)
In der Vorwoche waren noch die Abbruchbagger am Werk. In absehbarer Zeit soll ein Wohnhaus mit Geschäften entstehen. 
Mattes

In der Vorwoche wurde begonnen, ein altes Wohnhaus an der Hauptstraße (gegenüber der Lokomotive) abzureißen. Seitdem mehren sich die Spekulationen darüber, was auf diesem Grundstück wohl entstehen wird, wenn die Ziegelreste beseitigt sind.

Die NÖN hörte sich um und erfuhr, dass dort ein Wohnhaus mit Geschäften und einer Bankfiliale gebaut werden soll. SPÖ-Bürgermeister Ludwig Deltl kann noch keine konkreten Aussagen treffen: „Grundsätzlich wurde einmal die Abbruchbewilligung erteilt. Sobald es eine Baubewilligung gibt, kann ich Näheres dazu sagen“, so der Ortschef. Er bestätigt allerdings, dass auf der gesamten Länge des Grundstücks (Anton-Lendler-Gasse bis Raimundgasse) Neubauten geplant sind. Johannes Jaindl, Direktor der Raiffeisen-Regionalbank, bestätigt, dass es bereits Verhandlungen mit dem Bauträger gegeben habe. „Wir haben Interesse, uns dort einzumieten. Bis jetzt sind die Verhandlungen gut gelaufen“, so Jaindl.