Was ist nach dem Lockdown?. Der Strasshofer SP-Bürgermeister Ludwig Deltl gab bekannt, wann und wie es mit den Gemeinde-Institutionen weitergeht und verweist auf Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen.

Von Robert Knotz. Erstellt am 08. Januar 2021 (03:34)
SP-Bürgermeister Ludwig Deltl appelliert an die Bürger, die Maßnahmen einzuhalten.
privat

SP-Bürgermeister Ludwig Deltl gab kürzlich den Fahrplan für die Zeit nach dem Lockdown bekannt: Die Volkshochschule (VHS) kann den Präsenzunterricht derzeit noch nicht aufnehmen. Deltl rechnet mit einem Start, wenn das Corona-Infektionsgeschehen wieder unter Kontrolle ist. Der weitere Fahrplan für die VHS sieht wie folgt aus: Wöchentliche Kurse werden so bald wie möglich nachgeholt und zur Gänze abgeschlossen.

Das neue Semester wird erst nach Beendigung des aktuellen beginnen. Einzelworkshops werden nach Möglichkeit ebenfalls ab Jänner nachgeholt. Sollten die Teilnehmer zu den Ersatzterminen keine Zeit haben, wird die Schulleitung eine Lösung für das eingezahlte Kursentgelt finden.

Die Regionalmusikschule wurde für die Dauer des Lockdowns auf Distance-Learning umgestellt. Gruppen-, Ensemble- und Klassenunterricht entfallen. Das Heimatmuseum soll ab 31. Jänner an den gewohnten Öffnungstagen (an Sonn- und Feiertagen) wieder geöffnet werden. Für die Bücherei ist ab 26. Jänner ein Start – unter Einhaltung aller notwendigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen – vorgesehen.

Altstoffsammelzentrum und Grünschnittsammelplatz werden unter Einhaltung aller notwendigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen geöffnet bleiben. Der Ortschef appelliert, dieses nur für wirklich unaufschiebbare Entsorgungen zu nutzen. Während des Aufenthaltes auf dem Gelände ist für alle Personen über dem sechsten Lebensjahr ein Mund-NasenSchutz zu tragen.

Weiters sollen sich maximal zehn Personen gleichzeitig auf einem öffentlichen Spielplatz aufhalten, in der Hundeauslaufzone maximal fünf Personen. Sollte der Mindestabstand nicht eingehalten werden können, ist ebenfalls unbedingt ein Mund- Nasen-Schutz zu tragen. Die Sprechstunden des Bürgermeisters und des Vizebürgermeisters finden nur nach telefonischer Voranmeldung statt.