Wirbel vor Jugendzentrum: Treffpunkt total vermüllt. Laut VP-Gemeinderat Achim Wörner liegt vor dem Jugendzentrum säckeweise Abfall herum. SP-Ortschef Ludwig Deltl forderte Streetworker auf, dort intensiver tätig zu sein.

Von Robert Knotz. Erstellt am 24. September 2018 (05:28)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Beim Jugendzentrum mit der neu errichteten Überdachung häuft sich er weggeworfene Müll.
ÖVP

„Bei der neu errichteten Pergola beim Jugendzentrum liegt säckeweise Müll herum“, ärgert sich VP-Gemeinderat Achim Wörner. Auch die ÖVP sei mit anderen Fraktionen dem Wunsch der Kids und der Streetworker „Goostav“ im Jugendparlament nachgekommen und habe positiv für das Projekt gestimmt – dass das Gelände einer „Mülldeponie“ gleichen würde, damit habe er aber nicht gerechnet.

„Wer ist hier verantwortlich?“, fragt Wörner. Vielleicht könne „Goostav“, die sich für diesen Aufenthaltsort der Jugend sehr eingesetzt hätten, dafür sorgen, dass der Müll in den dafür vorgesehenen Behältern landet. Auf jeden Fall sollen sich, so Wörner weiter, so schnell wie möglich die Verantwortlichen an einen Tisch setzen, um eine Lösung zu finden.

„Dieser Zustand war und ist sicher nicht im Sinne des Erfinders“, schließt der Mandatar. SP-Ortschef Ludwig Deltl kennt das Problem: „Meine Mitarbeiter haben schon davon berichtet. Ich habe mit den Betreuern Kontakt aufgenommen und sie ersucht, dort intensiver auf die Sauberkeit zu achten und zu schauen, dass alles wieder in Ordnung kommt.“

Die Goostav-Mitarbeiter sollen Deltl über die Müllbeseitigung und weitere Maßnahmen Bericht erstatten. Vonseiten der Jugendbetreuung heißt es: „Bislang wurde der Platz von zwei Gruppen benutzt, derzeit dürfte sich eine dritte dort aufhalten. Wir sehen uns das an.“