Mann mit Chemikalien übergossen, mit Anzünden bedroht. Um Geld zu erbeuten, schlugen Täter ihr Opfer bewusstlos und übergossen es mit Chemikalien. Sie flüchteten mit 350 Euro.

Von Nina Wieneritsch. Erstellt am 25. November 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Benzin Benzinkanister Symbolbild
Shutterstock.com/Africa Studio

Dramatische Szenen spielten sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ab: Ein Landwirt und Unternehmer wurde in seinem Haus von Unbekannten überfallen und bewusstlos geschlagen. Die Täter verlangten von seiner Gattin Bargeld.

350 Euro erbeutet

Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, übergossen die Kriminellen den Mann mit Chemikalien und drohten damit, ihn anzuzünden. Daraufhin gab die Frau das Geldversteck preis – die Täter erbeuteten schließlich 350 Euro. Das Opfer wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Täter flüchtig

Die Ermittlungen seitens der Raubgruppe des Landeskriminalamts NÖ laufen auf Hochtouren. Derzeit gehe man laut Polizeisprecher Johann Baumschlager von zwei Tätern ausländischer Herkunft aus – laut Zeugenaussage sprachen die Kriminellen nicht deutsch. Mehr dürfe zum aktuellen Stand der Ermittlungen noch nicht gesagt werden.