Darf’s noch etwas Zucker sein? Komödie in Schönkirchen. Theatergruppe Schönkirchen -Reyersdorf bringt turbulente Verwechslungskomödie!

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 11. November 2019 (17:50)

„Warum nur geht mein Hotel so schlecht?“, fragt sich Chefin Silvia (Eveline Szerb) verzweifelt. Einziger Gast ist die Gräfin von Kalksberg (Margot Gary) mit einer Vorliebe für Zucker in gebrannter Form und Oberkellner Leopold (Alfred Boucek).

Der wiederum schmiedet mit Zimmermädchen Roberta (Elisabeth Böckl) Pläne, um einen Mann für das traurige Zimmermädchen Maria (Luzia Boucek) zu finden. Durch Kofferträger Sepp (Ferry Fallnbügl) kommen sie Nichte Hermine (Bettine Köfner) auf die Schliche, die den sanftmütigen Killer mit Kochambitionen Frantisek (Michi Steinzer) angeheuert hat.

Als gleichzeitig Heiratskandidat Johann (Walter Engelmayer) im Hotel eintrifft, ist es vorbei mit der Ruhe. Die Theatergruppe Schönkirchen-Reyersdorf bringt mit dem Stück „Darf’s noch etwas Zucker sein?“ von Josef Schreil eine turbulente Verwechslungskomödie.